MT, 25.01.2017

Schüler wandern für das MT-Friedensbett

Siebtklässler der Johann-Comenius-Oberschule machten sich gestern mit "kleinem Gepäck" auf zur Talsperre

von

Wanderung entlang der Soeste: Knapp 14 Kilometer legten gestern die Siebtklässler der Johann-Comenius-Oberschule für das MT-Friedensbett zurück. Und morgen steht ihnen der ebenso lange Rückweg bevor.
Bild: Hubert Kulgemeyer

Schüler suchten sich im Vorfeld Sponsoren, die für jeden zurückgelegten Kilometer einen Betrag zahlen. Der Erlös kommt dem MT-Friedensbett zugute.

Cloppenburg - Nach viereinhalb Stunden war das Ziel erreicht und zur Belohnung gab es ein „fürstliches Mahl“ in der Jugendherberge an der Thülsfelder Talsperre. Das hatten sich die rund 100 Mädchen und Jungen der fünf 7. Klassen der Johann-Comenius-Oberschule auch verdient. Knapp 14 Kilometer waren sie am Dienstag gewandert, und das für einen guten Zweck.

Um "soziales Lernen" geht es bei den Präventionstagen der Schule, die von gestern bis Donnerstag laufen. Die Siebtklässler hatten sich dafür gemeinsam mit ihren Klassenlehrern etwas Besonderes ausgedacht. Weil das Thema Flüchtlinge derzeit allgegenwärtig ist und auch sie in ihren Klassen Flüchtlingskinder haben, wollten sie "am eigenen Leib" nachempfinden, wie es vielen Flüchtlingen auf ihren langen Märschen durch halb Europa ergangen ist.

Ganz so weit wollten sie zwar nicht marschieren, aber von ihrer Schule bis zur Jugendherberge an der Talsperre sollte es schon sein. Und genau wie die Flüchtlinge ging es mit "leichtem Gepäck" auf den Marsch. Nur das Nötigste wurde mitgenommen.

Außerdem hatten Schüler und Lehrer beschlossen, die Wanderung als Sponsorenlauf zu deklarieren. Die Schüler sammelten bei Eltern, Bekannten und Firmen Geld für jeden Kilometer, den sie zurücklegten. Das Geld wollen sie dem MT-Friedensbett spenden. „Das war eine Idee der Schüler“, sagt Ina Meyer, eine der Lehrerinnen.

Die Schüler haben im Vorfeld der Aktion mächtig Werbung für sich gemacht und Sponsoren gesucht. "Ich bekomme 80 Euro", sagte gestern eine Schülerin, ein anderer hat 50 Euro Sponsorengelder zusammen. Wie viel Geld insgsamt für das MT-Friedensbett zuammenkommt, wird nach den Zeugnisferien ermittelt.

Auch die Jugendherberge unterstützte die Aktion. Sie hat extra für die Cloppenburger Schüler drei Tage geöffnet. Und gestern Mittag gab es nach dem langen Marsch für die tapferen Wanderer ein fürstliches Mahl. Neben einem großen Salat-Büfett gab es Putengeschnetzeltes mit Reis und Brokkoli sowie einen leckeren Nachtisch hinterher.

Heute organisiert die Jugendherberge für die Schule eine Aktion "soziales Lernen". Weil die Johann-Comenius-Oberschule auch Umweltschule ist, gibt es heute einen Veggie-Tag für die Schüler. Es gibt leckeres Essen, bei dem eines fehlt - Fleisch.

Morgen geht es nach dem Frühstück zurück nach Cloppenburg. Und nach der Zeugnisausgabe am Freitag heißt es dann bis Mittwoch schulfrei.